Kinderorthopädie

Im Rahmen der Kinderorthopädie werden Muskel- und Skeletterkrankungen vom Säuglings- bis Jugendalter behandelt. Zur Vermeidung bleibender Störungen am Bewegungsapparat werden eine Vielzahl von kinderorthopädischen Vorsorgeuntersuchungen für verschiedene Altersstufen angeboten. Herausgestellt werden hier die Ultraschalluntersuchung der Säuglingshüfte zur frühzeitigen Erkennung und Behandlung der Hüftdysplasie. Ein Schwerpunkt ist außerdem die Kontrolle der kindlichen Fußentwicklung sowie Beratung über kinderorthopädisch korrektes Schuhwerk.

Das frühzeitige Feststellen einer kindlichen Rückenverbiegung (Skoliose) ermöglicht eine rechtzeitige Behandlung durch spezialisierte krankengymnastische Übungen. Bei schwerwiegenderen Wirbelsäulenverbiegungen besteht die Möglichkeit der Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln durch engen Kontakt zu spezialisierten Zentren.